Lola, Lola und immer wieder Lola

Lola, Lola und immer wieder Lola

Feb 19

Der Film “Lola rennt” ist einer der großen Klassiker des deutschen Films. Das verdeutlichen vor allem die zahlreichen Preise, mit denen der Film nach seiner Veröffentlichung ausgezeichnet wurde, wie u.a. Auszeichnungen in acht Kategorien des Deutschen Filmpreises 1999, auf dem Sundance Film Festival. Zudem wurde der Film 1998 sowohl für den Europäischen Filmpreis als auch für den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig nominiert. 2013 wurde der auch als Oper adaptiert und im Theater am Bismarckplatz in Regensburg uraufgeführt. Dies ist aber nur eines von zahlreichen Beispielen, welches verdeutlicht wie sehr “Lola rennt” zu einem festen Bestandteil der deutschen Kultur und vor allem Populärkultur geworden ist. Was aber ist es, was diesen Film über andere deutsche Filmproduktionen so heraushebt. Ist es die ungewöhnliche Story, die drei mal die gleiche Grundhandlung ablaufen lässt, bei der geringe Variationen das Schicksal der beteiligten Personen immer anders ausgehen lassen? Oder ist es der ausgezeichnete Soundtrack, der u.a. mit dem geheimnisvollen Werk The unanswered Question des amerikanischen Komponisten Charles Yves arbeitet? Vielleicht ist auch die schauspielerische Leistung von Franka Potente, die dafür mit dem Publikumspreis des Deutschen Filmpreises ausgezeichnet wurde. Es ist wahrscheinlich der seltene Glücksfall, das alle die beschriebenen Faktoren perfekt zusammenpassen und einen Film, bzw. ein Kunstwerk schaffen, dass die Zeit seiner Veröffentlichung lange überdauern wird und auch in vielen Jahren noch als einer der besten deutschen Beiträge zur Geschichte des Films gehandelt werden wird. Anschauen lohnt...

Franka Potente 2016 im deutschen TV

Franka Potente 2016 im deutschen TV

Dec 19

Die Fans von Franka Potente können sich 2016 auf eine neue TV-Produktion mit der Schauspielerin freuen. Wie verschiedene Medien bereits im Sommer berichteten stand die Schauspielerin in diesem Sommer für die deutsche Produktion unter dem Titel “Solveig Karlsdottir” vor der Kamera. Die Dreharbeiten fanden in Island statt, wo Potente die gleichnamige isländische Autorin spielt, die nach der Rückkehr in Ihre Heimat in einen Mord verwickelt wird. Für Spannung wird also neben sicherlich grandiosen Landschaftsaufnahmen aus Island gesorgt sein. Die Drehbücher stammen aus der Feder des US-amerikanischen Autors Don Bohlinger unter der Mitwirkung von Nils-Morton Osburg. Die Neue deutsche Filmgesellschaft kündigt in ihrer kurzen Vorstellung des Films “schaffen zwei außergewöhnliche Kriminalfälle” in der “mystische[n] Atmosphäre Islands” an. Der Zweiteiler wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 in der ARD zu sehen sein. Ein wenig gedulden müssen sich also die Franka Potente Fans noch. Dann aber erwartet uns zwei Krimi-Abende mit Filmen in bester Mankell & Co. Manier. In einer weiteren Hauptrolle wird u.a. Felix Klare zu sehen sein. Regie führte Till Endemann. Franka Potente war nach Aussagen des Produktionsteams von Anfang an die Traumbesetzung für die Hauptrolle des Krimi-Zweiteilers. Nachdem die Schauspielerin sich im deutschen Fernsehen zuletzt etwas rar gemacht hatte ist sie nun also wieder zurück auf den deutschen Fernsehbildschirmen. Einschalten lohnt sich!...

Franka Potentes erster Roman: “Allmählich wird es Tag”

Franka Potentes erster Roman: “Allmählich wird es Tag”

Oct 03

Franka Potente ist nicht nur als Schauspielerin aktiv und erfolgreich. Seit einigen Jahren betätigt sich die Wahlamerikanerin auch als Schriftstellerin. Im März des letzten Jahres erschien ihr erster Roman “Allmählich wird es Tag” , nach dem Potente in den Jahren davor bereits einen Band mit Erzählungen (Zehn, 2010), ein Brieftagebuch (Berlin – Los Angeles, 2005) und ein Fitnessbuch veröffentlicht hatte. Der im Piper-Verlag München erschienene Roman handelt von den Folgen der Finanzkrise und spielt in der Lebenswelt der Mittelklasse-Schicht in Los Angeles. Der Roman wurde in der deutschen Presse sehr gelobt. So sprach der stern beispielsweise von einem “beeindruckendem Debüt”. Der Protagonist des Romans verliert nach der Finanzkrise auf einen Schlag seinen Job und gleich darauf auch seine Ehefrau. Auf seiner Suche nach Antworten und Hoffnung flüchtet er sich eine Abwärtsspirale aus Alkohol, Sex und Drogen. Nach dem viel beachteten Erstlingswerk von Franka Potente bleibt mit Spannung abzuwarten, ob sich die Schauspielerin wieder auf das Feld der Literatur wagen wird. In einem Interview nährte sie mit der Antwort, dass sie bestimmt bei genügend Zeit und einer guten Idee wieder als Autorin tätig werden könnte. Dass Franka Potente Talent hat, wusste man nicht erst seit ihren Debüt also Autorin. Sie ist eine der interessantesten und spannendsten Künstlerpersönlichkeiten, die Deutschland derzeit zu bieten...

Werke und Auszeichnungen von Franka Potente

Werke und Auszeichnungen von Franka Potente

Jun 14

Franka Potente hat im Laufe ihrer Schauspielkarriere in etlichen Filmen oder Serien als Schauspielerin gespielt. Auch als Buchautorin ist sie sehr erfolgreich. Hier ein Auszug aus ihren bisherigen Werken und Leistungen. Filme / Serien 1995 Nach Fünf im Urwald 1997 Drei Mädels von der Tankstelle Une vie pour une autre Coming In Easy Day 1998 Opernball Lola rennt Bin ich schön? 1999 Downhill City Schlaraffenland 2000 Anatomie Der Krieger und die Kaiserin 2001 Blow Storytelling 2002 Try Seventeen (All I Want) Die Bourne Identität (The Bourne Identity) 2003 The Fan – Schatten des Ruhms (I Love Your Work) Anatomie 2 2004 Die Bourne Verschwörung (The Bourne Supremacy) Creep 2006 Elementarteilchen 2007 Unter der Sonne Australiens (Romulus, My Father) Eichmann The Shield (Fernsehserie) 2008 Che – Guerrilla Die Hetzjagd (La Traque) Die Brücke 2009 Dr. House (Fernsehserie) 2010 Shanghai Psych Valerie 2011 Laconia Beate Uhse – Das Recht auf Liebe 2012 Copper – Justice is brutal (Fernsehserie) American Horror Story – Die dunkle Seite in dir (Fernsehserie) 2014 The Bridge – America (Fernsehserie)   Bücher 2005 Berlin – Los Angeles. Ein Jahr. 2009 Kick Ass – Das alternative Workout 2010 Zehn. Stories 2014 Allmählich wird es Tag   Mit dem Film „Lola rennt“ fasste Franka Potente in der Schauspielbranche Fuß und erhielt seitdem einen Auftrag nach dem anderen. 1999 wurde „Lola rennt“ mit dem Deutschen Filmpreis in den folgenden Kategorien ausgezeichnet: Bester Film Bester Regisseur Beste Kamera Bester Schnitt Beste Nebendarstellerin Bester Nebendarsteller Publikumspreis: Schauspielerin des Jahres Publikumspreis: Kinofilm des Jahres „Lola rennt“ wird vor allem von Filmkritikern als DER deutsche Film der späten 90er Jahre bezeichnet. Bei diesem Film handelt es sich um einen dynamischen, pulsierenden und schnellen Thriller, der auf außergewöhnliche Art und Weise das Lebensgefühl dieser Zeit einfängt. Mit diesem Film schaffte es Tom Tykwer mit einem deutschen Film am internationalen Parkett vertreten zu sein und zeigt, dass auch deutsche Filme durchaus originell und experimentierfreudig sein können. Und hier der Trailer zum...